“Ich ziehe auch diesmal eine Verurteilung vor! Eine Einstellung akzeptiere ich auch bei vernichtender Beweislage nicht.”

Wenn ich nur so Mandanten wie Gregor H. hätte, dann würde ich meinen Beruf an den Nagel hängen. Besser gesagt, ich hätte ihn schon längst an den Nagel hängen müssen, weil solche Mandate neben der juristischen Erfolglosigkeit auch noch fatale wirtschaftliche Konsequenzen haben. Denn bezahlen kann mich Gregor nicht. Ein paar Mal bin ich ihm als Pflichtverteidiger beigeordnet worden, aber von dem kargen Salär, das der Staat ausspuckt, kann ein Strafverteidiger schon im Normalfall, also bei einem durchschnittlichen Zeitaufwand pro Mandat, nicht leben. Mandate mit Gregor H. erfordern aber immer einen überdurchschnittlichen Zeitaufwand. Denn Gregor denkt mit und will argumentieren. Immer, und immer wieder. Gregor schreibt umfassende Abhandlungen über seine Fälle, er seziert jede Aktenseite mit großem Aufwand und legt in langen Schachtelsätzen akribisch dar, wo er Widersprüche und Ungereimtheiten in der Beweisführung sieht und warum er offensichtlich unschuldig ist. Ich versuche, Gespräche mit Gregor zeitlich zu beschränken, aber das gestaltet sich schwierig, weil ihm immer noch ein letzter und ein allerallerletzter Aspekt einfällt, der auch noch besprochen werden muss, und dann setzt er sich wieder hin und kann nur mit Mühe zum Verlassen des Büros veranlasst werden.

Gregors Argumente sind gar nicht so leicht zu widerlegen, weil er ein begnadeter Pseudologiker ist, mit dem man sich auf Diskussionen eigentlich nicht einlassen sollte. Er hat immer ein “Aber”, und weil er geschickt ist, sagt er “Ja, aber”, und simuliert dabei eine vordergründige Zustimmung zu dem Gehörten, bevor er diese dann ins Gegenteil verkehrt. “Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit Erfahrung”, heißt ein alter Sinnspruch, und wenn man den Begriff ”Idiot” mit “Pseudologiker” oder mit “Gregor” ersetzt, dann trifft er ebenfalls ins Schwarze ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK