Steuerhinterziehung: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Rapper Bushido

Die Staatsanwaltschaft Berlin soll aktuell zwei Ermittlungsverfahren gegen den Rapper Bushido eingeleitet haben. In den Verfahren soll es um Steuerhinterziehung und Insolvenzverschleppung gehen. Ein Gläubiger des Musikers brachte die Verfahren in Gange. Als er offene Rechnungen gegen eine Firma, deren Geschäftsführer Bushido war, mit einem Titel vollstrecken wollte, meldete die Firma Insolvenz an. Kurze Zeit später soll der Rapper jedoch eine neue Firma gegründet haben.

Gegenüber mehreren Medien erklärte Bushido, dass er von den Verfahren noch nichts wüsste. Die Staatsanwaltschaft Berlin wollte sich zu den Ermittlungen bisher nicht äußern.

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt für Strafrecht & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Steuerstrafrecht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen UBS wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung Nicht nur gegen Kunden der Schweizer Großbank UBS wird ermittelt, sondern auch gegen die deutsche Niederlassung der Bank selbst. Die Mannheimer Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Beihilfe zur Steuerhinterziehung. Die Ermittler werfen der Bank vor, dass Mitarbeiter der Bank die .. ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK