Der überraschende Ortstermin

Ob es nun eine Verzögerungsstrategie darstellte oder allein der Suche nach der Wahrheit dienen sollte: Jedenfalls regte die Verteidigung in einer Strafsache, in der ich die Nebenklägerin vertrat, an, sich den Ort des Tatgeschehens zu besehen. Das Gericht werde dann zu der Erkenntnis gelangen, daß sich die Tat angesichts der räumlichen Verhältnisse nicht so wie angeklagt ereignet haben könne.

Das Gericht beschloß kurzerhand, dem Ansinnen nachzukommen, so daß s ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK