Versorgungswerk: Keine freiwillige Mitgliedschaft bei Umzug in ein anderes Bundesland

Die Satzungsbestimmung eines Versorgungswerks, wonach bei einem Umzug in ein anderes Bundesland eine freiwillige Mitgliedschaft endet, wenn der Freiberufler im Versorgungswerk des anderen Bundeslandes als Pflichtmitglied aufgenommen wird, ist zulässig und folgt aus dem Lokalitätsprinzip. (OVG Lüneburg, Beschluss 24.7.12, 8 LA 75/11). Eine Ärztin, war Pflichtmitglied d ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK