Österreichs Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz zu Besuch im Istanbuler Büro von Schönherr

Eine Delegation rund um den österreichischen Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz besuchte am vergangenen Freitag, 23. November, das Istanbuler Büro von Schönherr, einer führenden zentraleuropäischen Anwaltskanzlei. Der Besuch gewährte der Delegation Einblicke, in welcher Weise international agierende Beratungsdienstleister wie Schönherr von der Diversität ihrer Mitarbeiter im Hinblick auf sprachliche, kulturelle und zwischenmenschliche Kompetenzen profitieren können. Dabei wurde auch über die länderübergreifende Zusammenarbeit bei Geschäftsbeziehungen zwischen Österreich, der Türkei sowie Zentral- und Osteuropa (CEE), wo Schönherr mit 14 Büros vertreten ist, ausgeführt.

Staatssekretär Kurz wurde vom österreichischen Botschafter in der Türkei Dr. Klaus Wölfer und dem Generalkonsul in Istanbul Paul Jenewein begleitet. Die Delegation besuchte Schönherr in den Büros von Türkoğlu & Celepçi. Die türkische Anwaltskanzlei arbeitet seit 2007 eng mit Schönherr zusammen und wird mit Februar 2013 vollständig integriert sein.

Bei dem Zusammentreffen wurde Schönherr unter anderem von Erhan Türkoğlu, ein Gründungspartner von Türkoğlu & Celepçi, Kazim Yilmaz, einem M&A Anwalt türkischer Herkunft aus Wien, sowie Murat Canyürek, Ph.D., Leiter des Dispute Resolution Teams in Istanbul, vertreten. Kazim Yilmaz wurde erst unlängst als Integrationsbotschafter von „Zusammen:Österreich“, einer von Staatssekretär Kurz ins Leben gerufenen Initiative, bestellt.

Vielfältige kulturelle Hintergründe, vereinte Kräfte Seit der Gründung 1950 in Wien entwickelte sich Schönherr zu einer der führenden Anwaltskanzleien in der CEE-Region. Mehr als 300 Anwälte arbeiten in Büros in Belgrad, Bratislava, Brüssel, Budapest, Bukarest, Chisinau, Istanbul, Kiew, Ljubljana, Prag, Sofia, Wien, Warschau und Zagreb ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK