Audi verliert UDRP-Verfahren um AudiCity.com

Seit Juli diesen Jahres betreibt die Audi AG Verkaufsstandorte, in denen Autos vollständig digital präsentiert werden, unter der Bezeichnung “Audi City”. Im Streit um den korrespondierenden Domainnamen “AudiCity.com” hatte sie nun das Nachsehen gegenüber einem Domaininhaber, der den Domainnamen bereits im Jahr 2001 registriert hatte und in Verbindung mit einer privaten Webseite nutzt (Audi AG v. Stratofex, WIPO Case No. D2012-1894).

Der Domaininhaber und Beschwerdegegner machte geltend, er habe bei der Registrierung nicht an die Beschwerdeführerin gedacht, den Domainnamen als Wortspiel aus “Audacity” und “Audio” gebildet und ihn zu dem Zweck registriert, seine Musik zu präsentieren. Er habe den Domainnamen bislang primär in Verbindung mit E-Mail-Adressen und darüber hinaus verschiedene Third-Level-Domainnamen für private Inhalte genutzt.

Das Schiedsgericht ging zunächst von einer hinreichenden Ähnlichkeit zwischen den AUDI-Marken und dem Domainnamen im Sinne des § 4(a)(i) der UDRP aus. Die Frage des Bestehens eigener Rechte oder berechtigter Interessen auf Seiten des Domaininhabers nach §§ 4(a)(ii) i.V.m. 4(c) der UDRP ließ es offen und entschied, dass jedenfalls kein bösgläubiges Verhalten nach §§ 4(a)(iii) i.V.m ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK