Aus Fehlern sollte man lernen

Arzthaftungsprozesse werden in aller Regel durch Sachverständige entschieden, denn selbst wenn eine ärztliche Behandlung nicht den gewünschten Erfolg erzielt, ist damit nicht zwingend ein ärztlicher Kunstfehler verbunden. Dieses kann der Patient bereits der umfassenden Aufklärung entnehmen, die vor medizinischen Eingriffen erfolgen sollte und in deren Verlauf ihm in der Regel alle erdenklichen Risiken benannt werden.

Aber auch im Arzthaftungsrecht gibt es eindeutige Fälle. So hatte ein Klinikum in einem aktuellen Fall ein Medikament angewendet, welches bei der vorliegenden gesundheitlichen Beeinträchtigung des Patienten unter gar keinen Umständen hätte eingesetzt werden dürfen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK