Piraten „kapern“ Markenimages für Werbekampagne – „Ideenkopierer“

Die Piraten in Niedersachsen machen ihrem Namen alle Ehre. In einer neu eingeläuteten Werbekampagne der Partei, „kapern“ sie alteingesessene Werbemotive und Slogans etablierter Marken und interpretieren sie neu. Auf der Internetseite ideenkopierer.de bekennen sich die Werbepiraten ganz offen dazu.

„Unsere Ideen entwickeln wir aus unseren Idealen, statt uns an eine Ideologie zu klammern. Darum nehmen wir auch gerne und bewusst die guten Ideen von anderen auf. Und wir verbessern sie. Ja, wir sind Ideenkopierer.“

Die Piraten bedienen sich der Bildsprache und interpretieren Werbeslogans neu. Man könnte sich fragen, ob damit die angesprochene Verbesserung der Ideen gemeint ist. Den Betrachter lassen sie jedenfalls bewusst die verfremdete Marke ohne Mühe erkennen. So ist auf einem Milka-Lila gefärbten Plakat zu lesen: „Die zarteste Versuchung, seit es Parteien gibt“. Oder in Orange auf Blau der Slogan: „WÄHLEN IST GEIL“.

Auf der Seite der Piraten heißt es weiter:

„Vertrau keinem Plakat, informiere dich.

„Wahlwerbung ist auch nur ganz normale Werbung. Es werden keine Inhalte vermittelt, politische Aussagen werden auf eingängige Slogans reduziert. Also machen wir Piraten diesmal auch Werbung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK