Gesprächsaufzeichnung – Neues Spiel, neues Glück

Gerade erst habe ich über einen Fall berichtet, in meinem Mandanten der Vertragsschluß mittels einer angeblich gefertigten Gesprächsaufzeichnung nachgewiesen werden soll, die man mir allerdings nicht zur Verfügung stellen möchte.

Da darf ich nun über eine andere (angebliche) Gesprächsaufzeichnung berichten:

Dieses Mal beruft sich kein Mobilfunkbetreiber sondern ein ominöser Gewinnspielanbieter über das von diesem beauftragte Inkassounternehmen auf die Gesprächsaufzeichnung. Der Vertrag sei telefonisch geschlossen worden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK