Anwälte machen Kinder fett, ängstlich und gelangweilt

Das ist doch mal ein Vorwurf! Aber nicht bei uns sondern in den USA. Dort hat das Wall Street Journal mit einem Artikel beklagt, dass die Spielplätze für die Kinder in den USA zu sicher sind. Schadensersatzprozesse und Sicherheitsvorschriften haben dazu geführt, dass die Spielplätze kein Risiko mehr bieten. Deshalb seien sie für Kinder unattraktiv und sie fänden deshalb Spielen im Freien langweilig. Hierdurch würden die emotionale und körperliche Entwicklung verkümmern und eine landesweite epidemische Fettleibigkeit bei Kindern fördern.

Das Fehlen von Risiko verursache ein Anwachsen von Ängstlichkeit und anderer Phobien. Ein Kind, das nie auf Bäume klettern dürfe, entwickele eher eine Höhenangst ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK