LG München: "TubeBox" darf keine geschützten Videos von MyVideo.de herunterladen

21.11.12

DruckenVorlesen

Eine Software (hier: "TubeBox") darf es nicht ermöglichen, geschützte Videos von einem Online-Portal (hier: "MyVideo.de") zu umgehen und die Werke herunterzuladen (LG München, Urt. v. 26.07.2012 - Az.: 7 O 10502/12).

Die Beklagte bietet die Software "TubeBox" an, die es ermöglicht, dass im Streamingverfahren angebotene Video-Dateien trotz eines vorhandenen Kopierschutz vom jeweiligen Nutzer dauerhaft gespeichert werden können.

Im vorliegenden Fall wurde ein Video auf der Online-Plattform "www.myvideo.de" veröffentlicht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK