iPad-Apps LEXspider und «Steuerrecht 2012» unter der Lupe

Für die aktuelle Ausgabe 2012/06 von «Plädoyer», dem «Magazin für Recht und Politik», habe ich erneut schweizerische iPad-Apps für Juristen rezensiert. Nachfolgend mein um Bilder und Weblinks ergänzter Artikel im Volltext, im «Plädoyer» wurde eine redaktionell bearbeitete Version veröffentlicht.

Nützliche, aber eher teure juristische iPad-Apps

Juristische Tablet-Apps mit Fokus auf die Schweiz sind selten. Nachfolgend zwei iPad-Apps, die sich ausdrücklich an Schweizer Juristen richten:

LEXspider

LEXspider von Eurospider ermöglicht den Zugriff auf die Systematische Sammlung des Bundesrechts (SR), die Rechtsprechung des Bundesgerichts und das Bundesblatt. Nach dem Download ist der Zugriff offline möglich. Die App wird im Freemium-Geschäftsmodell angeboten: SR und BGE mit vierteljährlicher Aktualisierung sind kostenlos, kostenpflichtig sind weitere Bundesgerichtsurteile ab 2000 (7 Franken pro Monat), das Bundesblatt (4 Franken pro Monat) sowie wöchentliche SR- und BGE-Aktualisierungen (6 beziehungsweise 8 Franken pro Monat).

Struktur und Darstellung entsprechen den offiziellen Sammlungen. Vollständige Retina-Unterstützung fehlt, aber die Lesbarkeit der Texte, die markiert und kopiert werden können, ist gut. Die Textdarstellung lässt sich nicht anpassen. Die App ermöglicht eine beschränkte Suche nach Abkürzungen und Referenzen sowie Überschriften, Marginalien, Regesten und Urteilsköpfen. Bei häufig vorkommenden Begriffen sind die Suchergebnisse unübersichtlich. Bekannte Fundstellen im Format «OR 404» oder «BGE 138 IV 13» lassen sich aber schnell aufrufen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK