StA Traunstein: Vorläufige Sicherungsmaßnahmen wegen des Verdachts des Betruges gegen Verantwortliche der DCM Telekommunikation GmbH, Freilassing (Geschäftsführer Ersin Celebi)

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat gegen die Verantwortlichen hinter der DCM Telekommunikation GmbH (Freilassing) vorläufige Sicherungsmaßnahmen ergriffen. So wurden Forderungen der Gesellschaft bezüglich Konten bei der Commerzbank AG in verhältnismäßig geringer Höhe gepfändet, um Vermögensverschiebungen zu verhindern.

Die im Bundesanzeiger veröffentlichte amtliche Meldung lautet:

Staatsanwaltschaft Traunstein 280 Js 1846/12 VA Im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Traunstein, Az. 280 Js 1846/12 VA, wegen Betrugs gegen DCM Telekommunikation GmbH Sitz: Industriestr. 6; 83395 Freilassing vertreten durch den Geschäftsführer Ersin Celebi, wegen Betrug, wurden aufgrund des dinglichen Arrestes in Höhe von 534.368,61 € des Amtsgerichts Traunstein, ER 5 Gs 573/12, vom 15.03.2012 gegen die DCM Telekommunikation GmbH Sitz: Industriestr. 6; 83395 Freilassing vertreten durch den Geschäftsführer Ersin Celebi, die nachfolgend aufgeführten Vermögenswerte gesichert, um Vermögensverschiebungen zu verhindern ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK