Outsourcing-Trend unter Anwälten: Telefonservice für geringere Kosten und höhere Beratungsqualität

Larissa Gross von der ebuero AG stellt in ihrem Gastbeitrag Outsourcing-Möglichkeiten dar, die gerade für Berufseinsteiger, die sich mit ihrer eigenen Kanzlei selbständig machen wollen, von Interesse sein könnte. Auf einen möglichen Werbecharakter sei hingewiesen.

Am Ende des Tages ist wohl fast jeder Anwalt ein Einzelkämpfer. Die zunehmende Zahl zugelassener Rechtsanwälte stieg dieses Jahr in Deutschland laut der Bundesrechtsanwaltskammer auf 158.426 und erhöht den Konkurrenzdruck so zusätzlich. Die Notwendigkeit sich von der Konkurrenz abzusetzen wird darum immer stärker. Als neues Tool setzen immer mehr Anwälte auf Sekretariatsdienstleister, an die sie ihre eingehenden Anrufe outsourcen. Denn abgesehen von verbesserter Erreichbarkeit, eröffnet ihnen der Telefondienst auch noch weitere Perspektiven.

Telefondienst: Kosteneffizienz durch Outsourcing von Anrufen Betrachtet man das Ziel der Kostensenkung als Priorität, stellt sich zuerst die Frage: Wo kann man als Anwalt überhaupt sparen? Dies ist vor allem bei häufig wiederkehrenden Kosten wie Personal und Miete, letztere durch das steigende Mietpreisniveau für Gewerbeimmobilien gekennzeichnet, der Fall. Gelingt einem die Optimierung der Kostenstruktur, bedeutet dies mehr Gewinn bei gleichbleibendem Umsatz. Durch die Inanspruchnahme eines Telefondienstes kann auf die Neueinstellung einer Sekretärin und der damit verbundenen Fixkosten entweder ganz oder teilweise verzichtet werden. Denn der Telefondienst für Anwälte ist in flexiblen Tarifpaketen ab circa 49 Euro monatlich erhältlich und darüber hinaus wird nur für eingehende Anrufe abgerechnet, sodass der Anwalt die Kostenkontrolle behält. Wahlweise kann man das Anwaltssekretariat rund um die Uhr, zu ausgewählten Zeiten, während bestimmten Terminen oder auch als Urlaubsersatz für die Sekretärin buchen. Hier bietet sich auch ein Teilzeitmodell an ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK