Mietrecht – Vollstreckung eines Räumungsurteils.

Ist der Mieter eines Grundstücks auf Betreiben des Vermieters gerichtlich rechtskräftig zur Räumung und Herausgabe verurteilt, muss sich der Vermieter zur Räumung des hierfür vorgesehenen Vollstreckungsweges nach § 885 Zivilprozessordnung (ZPO) bedienen. Tut er dies nicht und beauftragt er stattdessen beispielweise mit der Räumung eine Firma, die dann auf dem Grundstück befindliche Gegenstände entfernt und einlagert, handelt der Vermieter widerrechtlich. Er übt in diesem Fall verbotene Eigenmacht bzw ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK