“Zu wenig Geld für zu viel Versorgung”

Well Accompanied © Liz Collet

Zu den Berufsbranchen, die für viele Menschen immer bedeutsamer wird und werden wird, auch bezogen auf die demographische Entwicklung, liegt auch in der Orthopädie und ihrer Technik. Sie hat – ungeachtet des enormen Fortschritts in technischer Hinsicht – noch immer viel mit Handwerk zu tun. Ihre Mitglieder, die sog. Leistungserbringer der Orthopädietchnik haben mit ihren Leistungen und Produkten, ihrem technischen und handwerklichen Know how keinen unerheblichen Anteil daran, ob und wie weit Stichworte wie Mobilität bei Krankheit, Behinderung, Alter in der alltäglichen Realität mit mehr oder weniger und möglichst wenigen Hürden und Barrieren lebbar ist. Sie sind eines der vielen Puzzlestücke im Gefüge zwischen Alltag, Machbarkeit, Bezahlbarkeit, Recht und Gesellschaft für eine Realisierung des Prinzips der gleichen Teilhabe aller am Leben und gegen Ausgrenzung, Benachteiligung und Barrieren aufgrund körperlicher oder auch nicht nur körperlicher Einschränkungen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK