Universitätsklinikum Freiburg scheitert auch beim BSG mit unrichtiger Kostenabrechnung nach Transplantation

Option ohne Pflicht © Liz Collet

Im hier vorab berichteten Verfahen zur Klage des Universitätsklinikums Freiburg auf weitere 23.711,50 Euro, welche die AOK wegen unzutreffender Abrechnung durch das Klinikum nach simultaner Nieren- und Bauchspeicheldrüsentransplantation aus der Rechnung über 57.996,37 Euro nicht erstattet hatte, hat das Bundessozialgericht gestern entschieden und die Revision des klagenden Universitätsklinikums zurückgewiesen, denn:

Die Bauchspeicheldrüsen- und Nierentransplantation rechtfertigt keine höhere Vergütung ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK