BSG: AOK muss für Auskunftsanspruch Versicherter Verwaltungsaufwand in geeigneter Weise organisieren

Zur Frage, ob eine bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse Versicherte Auskunft darüber verlangen kann, ob und welche über sie gespeicherten Sozialdaten die AOK an welche Empfänger mit welchen Medien weitergegeben habe, hat das BSG gestern entschieden.

Und dem Einwand der Krankenkasse auf damit verbundenen angeblich zu hohen Aufwand eine unmissverständliche Absage erteilt.

Das Urteil ist für Fälle auch anderer Versicherter und gegen deren jeweilige Krankenkassen von Bedeutung auch über den Einzelfall hinaus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK