Sonderurlaub bei Niederkunft der Ehefrau

Die kurzfristige unverschuldete Verhinderung an der Arbeitsleistung aus in der Person des Arbeitnehmers liegenden Gründen berechtigt den Arbeitnehmer zum Fernbleiben von der Arbeit, zugleich behält er den Vergütungsanspruch. Gesetzlich geregelt ist die Vergütungsfortzahlungspflicht für alle Arbeitnehmer in §616 BGB.

Die Niederkunft der Ehefrau ist ein Beispiel für eine kurzfristige unverschuldete Verhinderung an der Arbeitsleistung aus einem in der Person des Arbeitnehmers liegenden Grund ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK