Rezension Öffentliches Recht: Allgemeines Verwaltungsrecht

Erbguth, Allgemeines Verwaltungsrecht, 5. Auflage, Nomos 2013 Von stud. iur. Andreas Seidel, Göttingen Das Lehrbuch zum allgemeinen Verwaltungsrecht von Prof. Dr. Wilfried Erbguth stellt sich schon seit 2005 in eine Reihe mit zahllosen anderen Lehrbüchern, die allesamt versuchen, den allgemeinen Teil des Verwaltungsrechts den Studenten schmackhaft zu machen. Wie der Autor selbst schreibt gilt das Verwaltungsrecht unter vielen Studenten nicht als das beliebteste Rechtsgebiet; nichts desto trotz ist es examensrelevant und somit für nicht wenige nötige Qual. Prof. Dr. Erbguth sieht sich in der Pflicht, das Verwaltungsrecht zu rehabilitieren und setzt sich somit in einen langen Reigen von namenhaften Autoren, die allesamt das gleiche Ziel verfolgen. Dabei stellte er 2005 den Anspruch an sein Buch, dass es nicht nur „eines von vielen“ sein sollte sondern vielmehr eine neue Alternative. Das vorliegende Lehrbuch will sowohl im Grundstudium als auch in der Examensvorbereitung ein Wegbegleiter sein und sowohl den jungen Studenten als auch den Examenskandidaten in die Materie des allgemeinen Verwaltungsrechts einführen. Das ein Examenskandidat allerdings andere Maßstäbe an ein Lehrbuch setzt als jemand, der zum ersten Mal von der Gubernative und der Administrative hört, liegt in der Natur der Sache. Der Autor war somit gezwungen, auf beide Zielgruppen einzugehen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK