LG Saarbrücken: Anbieter von Internet-Branchenbucheintrag hat keinen Zahlungsanspruchm Internet

LG Saarbrücken: Anbieter von Internet-Branchenbucheintrag hat keinen Zahlungsanspruch

13.11.12

DruckenVorlesen

Der Anbieter eines Internet-Branchenbuchdienstes hat keinen Zahlungsanspruch, wenn die Entgeltklausel im Vertrag überraschend ist (LG Saarbrücken, Urt. v. 26.10.2012 - Az.. 13 S 143/12).

Der Kläger verlangte die Bezahlung einer Eintragung in ein Internet-Branchenbuch. Der Beklagte berief sich auf den Umstand, dass es sich bei der Entgeltpflicht um eine überraschende Klausel handle.

Das LG Saarbrücken folgte dieser Ansicht und wies die Zahlungsklage ab ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK