Öffentliche Ausschreibung und Anforderungen an ausländische Offerenten

Die polnische Landesberufungskammer stellte in ihrem Urteil vom 23.08.12 fest, dass man an ausländische Offerenten die gleichen Anforderungen zu stellen hat wie an die polnischen. Die Vorschrift des Art. 24 Abs. 1 Nr. 8 des Vergaberechts darf folglich nicht so ausgelegt werden, dass an ausländische Teilnehmer umfangreichere Anforderungen gestellt werden als an die einheimischen. Dieses Auslegungsverbot wird in Art. 7 Abs. 1 des Vergaberechts unterstrichen, indem dort der Grundsatz des redlichen un ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK