Weg mit diesen unnötigen Leitpfosten!

Gelegentlich treibt die Sparwut der öffentlichen Hand schon Blüten. Wie die Saarbrücker Zeitung hier berichtet, will der saarländische Landesbetrieb für Straßenbau das Geld für die Beschaffung von Leitpfosten und deren Unterhaltung einsparen. Das sind immerhin im Saarland 1,6 Millionen € pro Jahr. Aus diesem Grund wird nun ein Modellversuch durchgeführt. Der Landesbetrieb will ausprobieren, ob es denn nicht auch ohne die Leitpfosten geht. Deshalb sollen nun auf einer wenig befahrenen Landstraße die Leitpfosten entfernt werden.

Dieser Versuch wird ausgesprochen aussagekräftig seien. Es handelt sich um eine Landstraße, deren Verlauf ohnehin durch den Bewuchs mit Bäumen und Hecken gut erkennbar ist ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK