Schavan-Gutachten: Staatsanwälte prüfen weiter Ermittlung

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat noch nicht über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Durchsickerns einer vertraulichen Expertise über die Doktorarbeit von Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) entschieden. Die Hochschule sei laut Ralf Herrenbrück, Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft, mit Schreiben vom 19. Oktober um weitere Angaben gebeten worden. Unter anderem solle die Universität die Namen aller Personen benennen, die Kenntnis von dem Gutachten hatten.

Schavan hatte 1980 in Düsseldorf promoviert. In ihrer Doktorarbeit soll sie Passagen aus anderen Texten übernommen haben, ohne dies zu kennzeichnen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK