“Polizistin als “Pumuckl” bezeichnet” – ist das eine Beleidigung?

© M. Schuppich – Fotolia.com

Manche Nachrichten sind Hingucker, so eine, die ich vor einigen Tagen bei LTO gefunden habe. Nicht wegen der “Erstüberschrift” “AG Regensburg verurteilt Fußballfan zu Bewährungsstrafe”. Das macht die Nachricht nicht interessant. Interessant aber wegen der nachfolgender Erklärung: “Polizistin als “Pumuckl” bezeichnet”.

In der Nachricht heißt es dann:

“Nach einem Drittliga-Fußballspiel hat ein betrunkener Fan eine Polizistin in Regensburg als “Pumuckl” bezeichnet. Wegen Beleidigung ist der Mann am Dienstag vom AG Regensburg zu zwei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Außerdem darf er laut einem Gerichtssprecher in den kommenden sieben Monaten kein Fußballspiel der Ersten oder Zweiten Bundesliga besuchen.

Nach einem Streit unter Fußballfans in einem Biergarten in Regensburg hatte die Polizei im Mai mehrere Platzverweise ausgesprochen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK