Wikipediabeiträge von Unternehmen stellen Schleichwerbung dar

Wikipediabeiträge von Unternehmen stellen Schleichwerbung dar, wenn Sie für die Unternehmen förderlich sind. Dies gilt auch, wenn es anhand der Diskussionsseite erkennbar ist, dass sie von den Unternehmen selbst stammen.

Erst vor kurzem habe ich an dieser Stelle über das Verbot der Schleichwerbung und das Transparenzgebot geschrieben. Die Quintessenz lautete:

Jede Aussage, in der ein Unternehmen sich oder seine Leistungen anpreist, muss als Werbeaussage erkennbar sein. Es handelt sich wettbewerbswidrige Schleichwerbung, wenn ein Verbraucher nicht erkennen kann, dass hinter der Aussage das Unternehmen selbst steht.

Nunmehr hat das OLG München im Urteil vom 10.05.2012 (Az.: 29 U 515/12) gesagt, dass sogar

Wikipediabeiträge eines Unternehmens und Kritik an einem Konkurrenten Schleichwerbung darstellen können.

Das ist äußerst brisant, weil sehr viele Unternehmen damit plötzlich wegen nicht geahnter Wettbewerbsverstöße abgemahnt werden könnten.

Wikipediabeitrag als Schleichwerbung

In dem Wikipedia-Fall äußerte sich der Geschäftsführer eines Unternehmens in einem Wikipediaartikel negativ über die Produkte eines Mitbewerbers. Der Geschäftsführer verteidigte sich damit, dass es seine private Meinung war, Wikipediabeiträge keine Werbung darstellen und zudem aus der Diskussionsseite zum Wikipediaartikel erkennbar war, dass er hinter den Einträgen stand. Ein Hinweis im Artikel selbst war nicht möglich, da Wikipediaartikel keine Hinweise zu den Autoren enthalten.

Das Gericht ging nicht auf diese Argumente ein und befand:

Wikipediabeiträge, die für ein Unternehmen günstig sind, stellen Werbung dar. Wenn der Geschäftsführer des Unternehmens einem solchen Beitrag verfasst, ist dieser dem Unternehmen zuzurechnen. Es reicht nicht aus, dass der Unternehmensbezug aus der Diskussionsseite erkennbar ist. Diese schaut sich der durchschnittliche Verbraucher in der Regel nicht an ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK