Polizeipanne: SEK fällt in die falsche Wohnung ein

In Niedersachsen musste ein Ehepaar nachts gegen 1 Uhr das schwer bewaffnete SEK im Schlafzimmer begrüßen. Erst als der Ehemann gefesselt im Bett lag, klärte sich das Versehen auf. Das SEK hat sich in der Wohnung vertan. Eigentlich wollte die Sondereinheit der Polizei eine Etage tiefer zugreifen.

Die Polizei hat sich mittlerweile beim Ehepaar entschuldigt. Die Schäden sollen von der Staatskasse ersetzt werden. Die Familie hat sich trotzdem einen Rechtsanwalt genommen und möchte weiteren Schadensersatz. Die Ehefrau und die 19-jährige Tochter seien seit dem Einsatz traumatisiert und befänden sich in psychologischer Betreuung. Mittlerweile hat das SEK auch die richtige Wohnung gefunden.

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt für Strafrecht & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Eigenbedarfskündigungen eingeschränkt Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass bei einer Kündigung wegen Eigenbedarfs Vermieter den betroffenen Mietern eine frei werdende Wohnung im selben Haus oder in derselben Wohnanlage anbieten müssen. Sofern dies nicht geschieht, ist die Kündigung unwirksam. In dem entschiedenen Fall hatte eine .. ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK