Von der Steuer begünstigte Veräußerung von Vermögensteilen bei Steuerberatern

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass es sich um eine steuerbegünstigte Teilbetriebsveräußerung handeln kann, wenn ein Steuerberater sein Beratungsbüro verkauft, selbst wenn der Berater seiner Arbeit in einem anderen Büro nachgeht.

Keine Besteuerung gemäß Tarifermäßigung

Im konkreten Fall klagte ein Steuerberater, der vorübergehend Beratungsbüros an drei unterschiedlichen Orten betrieb. Zwei dieser Büros waren lediglich 22 km voneinander entfernt. Der Steuerberater hatte diese beiden Büros von unterschiedlichen Steuerberatern erhalten und diese ohne Veränderung weitergeführt. Das dritte Büro gründete er selbst und dieses liegt weiter entfernt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK