Schnelle Scheidung noch vor Jahresende?

Regelmäßig im Herbst häufen sich Anfragen von Ehegatten, die schon länger getrennt leben, sich meist noch (oder wieder) gut verstehen und nun schnell geschieden werden wollen. Möglichst noch vor

Jahresende – weil man das leidige Thema vor Weihnachten erledigt haben will oder vielleicht ein neuer Partner bereits aufs Standesamt wartet. Mit dem Noch-Ehegatten sei man sich auch einig. Also, Herr Zink, wie lange dauert in diesem Fall die einvernehmliche Ehescheidung?

Ginge es nur um die Ehescheidung, so könnte man das Verfahren in drei bis vier Wochen erledigen, sofern man schon über 12 Monate getrennt lebt. Schließlich muss sich das Gericht nur persönlich davon überzeugen, dass die Ehegatten getrennt leben und die Ehe partout nicht fortsetzen wollen. Zusammen mit der Ehescheidung wird aber vom Gericht automatisch (von wenigen Ausnahmen abgesehen) der Versorgungsausgleich behandelt. Der Versorgungsausgleich ist der Ausgleich von während der Ehe erworbenen Rentenansprüchen. Ein kompliziertes Verfahren, denn zunächst müssen die jeweiligen Versorgungsträger dem Gericht Auskünfte erteilen, die im einen Fall in zwei Wochen und im anderen Fall erst in drei Monaten vorliegen. Besonders bei der gesetzlichen Rentenversicherung kann es mehrere Monate dauern, bis die Auskünfte vollständig sind.

Eine Beschleunigung kann man erreichen, wenn man auf den Versorgungsausgleich mit einem Ehevertrag verzichtet. Dieser Ehevertrag (gerne auch als Scheidungsfolgenvereinbarung bezeichnet) kann auch noch nach der Trennung geschlossen werden. Allerdings prüft das Gericht auch bei einem vertraglichen Ausschluss, ob der Verzicht auf den Versorgungsausgleich auch angemessen ist. Probleme treten auf, wenn ein Ehegatte längere Zeit nicht oder weniger als der andere gearbeitet hat (z.B. wegen Kindererziehung) und nun auf die Übertragung der Rentenansprüche des durchgehend arbeitenden verzichten soll ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK