Der Erbrecht-Anwalt als Steuerberater?

Frage: Mein Vater ist verstorben und hat mir ein beträchtliches Vermögen hinterlassen. Ich möchte das Erbe aber ausschlagen, damit unser einziger Sohn seine dann fällige Erbfolge antreten und nicht erst nach meinem Tode in den Genuss des Vermögens seines Großvaters kommen kann. Davon rät mir jedoch mein Steuerberater ab. Zu Recht?Antwort: Wer den Freibetrag laut Erbschaftssteuergesetz überschreitet, ist erbschaftssteuerpflichtig. Und das kann richtig teuer werden. Wobei der an den Fiskus zu entrichtende Betrag nicht nur vom Wert des Nachlasses abhängt, sondern auch davon, welches Verwandtschaftsverhältnis zum Verstorbenen bestand ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK