PFUMMMMM – beim Lehrerexperiment

„Der Lehrer stand vorne und hat etwas vorgemacht.“ Die Verpuffung in der ersten Unterrichtsstunde habe die Schüler in den vorderen Sitzreihen verletzt.

Einen Schüler habe der Chemielehrer nach dem missglückten Experiment mit einer Decke löschen müssen, sagte ein Feuerwehrsprecher.

So berichtet es das Handelsblatt. Und dass auch der Polizeisprecher zunächst nicht sagen konnte, um was für ein Experiment es sich genau handelte und wieso es missglückte. Nach Angaben der Feuerwehr soll Spiritus eine Rolle bei dem Versuch gespielt haben , eine Lösung mit Brennspiritus und Wasser herzustellen, sagte ein Sprecher. Nach Schilderungen der Schüler sei immer weiter Spiritus zugefügt worden, um zu zeigen, ab welchem Mischungsverhältnis es brenne ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK