Gefährliche Körperverletzung, § 224 StGB

Der Angeklagte wurde vom Landgericht Mönchengladbach wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Nötigung und mit „unerlaubtem Führen einer halbautomatischen Kurzwaffe zum Verschießen von Patronenmunition" zu einer Freiheitsstrafe von 5 Jahren und 6 Monaten verurteilt. Seine Revision hatte im Strafausspruch Erfolg, weil das Landgericht fehlerhaft die Voraussetzung eines minder schweren Falles einer gefäh ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK