Urheberrechtsverletzungen an dem Album “Havoc and bright lights” von Alanis Morissette werden abgemahnt

Die Münchener Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte mahnt zurzeit im Auftrag der Sony Music Entertainment Germany GmbH Urheberrechtsverletzungen infolge der unerlaubten Verbreitung via Online-Tauschbörsen (Stichwort “Filesharing”) an dem Album Havoc and bright lights der Sängerin Alanis Morissette ab.

Wurden auch Sie abgemahnt?

Sind Sie abgemahnt worden, dann fordert man von Ihnen die Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 956 €.

Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung nicht ungeprüft!

Eine der Abmahnung beigefügte und von der Gegenseite ausformulierte Unterlassungserklärung sollten Sie keinesfalls ungeprüft unterschreiben. Dies könnte zu weitreichenden Nachteilen führen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK