Was der Journalist gern wüsste….

….erfährt er nicht immer.

Auch nicht aus Quellen, die ihm sonst öffentlich, halböffentlich oder eigentlich ganz und gar nicht zugänglich sind.

Die er seinerseits auch nicht, nicht immer, nicht jedem, nicht freiwillig und nicht mal unfreiwillig herausgibt und benennt.

Wie Du mir, so ich Dir. Alles eine Frage des Gebens und Nehmens, die manchmal mündet in “Wer austeilen kann, muss auch einstecken können.” Und wer Quellen nicht behandelt, wie sie es verdienen, wer sein Metier nicht mit Geschick, mit Vergnügen, Gewinn und Interesse für und auf beiden Seiten versteht, nicht die nötige kunstfertige Raffinesse (im positiven, geschätztem Sinne) besitzt und einsetzt, dem versiegen sie auch mal und versagen ihm Ein- und Ausblick auf das, was ihn und seine Neugier kitzelt. Ganz exclusiv für ihn, wo er vorher vielleicht ganz exclusiv Vertrauen geniessen durfte. Temporär oder dauerhaft und unwiderruflich.

Presse hat auch, aber nicht nur die Aufgabe der Kontrolle als vielzitierte 4. Macht im Staate. Sie hat Berechtigung aus gutem Grund. Und Bedürfnisse, zum Erhalt des eigenen Berufsstandes wie der Wahrnehmung wichtiger Aufgaben in einer Demokratie und damit auch für deren Erhalt.

Grenzenlos ist ihr Zugang und ihr Recht und ihre reklamierten Bedürfnisse allerdings deshalb nicht. Nicht alles kann und muss Zugang für die Presse zulassen.

Und: Kontrolle und Macht sind verspielbar auch durch sie selbst und nicht nur gefährdet durch angebliche und tatsächliche Angriffe auf die Presse und ihre Freiheit und kleinen und grösseren Freiheiten.

Und nicht nur deswegen kommt es immer wieder auch zu dem Spiel:

Ein neckisches Spiel, dieses “Ich weiss was, was Du nicht weisst………..” und “Ich will es aber wissen.”

Eine der möglichen, aber nicht immer zielführenden Regieanweisungen: Einmal mit dem Fuss aufstampfen bitte! Mit viel und viel mehr Nachdruck. Damit wenigstens DABEI was in Druck geht. Was Eindruck macht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK