Kommentar: Steigende Netzentgelte lassen Gaspreise in die Höhe schießen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Um ganze 70 Euro können die Gaskosten im nächsten Jahr für einen durchschnittlichen Dreipersonenhaushalt steigen. Der Grund dafür liegt nach Angaben der Energieversorger in den steigenden Netzentgelten, die wiederum erhöht wurden, weil die Kosten für den Transport des Erdgases zum Verbraucher steigen, also für die Infrastruktur der Gasnetze. Neue und teure Pipelines, aber auch normale Investitionskosten in die bestehenden Netze, lassen die Netzentgelte im nächsten Jahr stark ansteigen. Alleine das deutsch-russische Nordstreamprojekt hat 7,4 Milliarden Euro gekostet. Teile der Kosten werden auch über die Netzentgelte auf die Verbraucher umgelegt. Wie viel genau, kann nicht einmal die Bundesnetzagentur sagen, weil die Pipeline vor allem außerhalb deutschen Territoriums liegt und die Kalkulationen daher nicht überprüft werden können ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK