Der Teufel steckt im Detail…

… und manchmal auch im Handelsregister.

Wie der Kollege Martin Steiger berichtet, wurde im Handelsregister der Schweiz ein Protokoll zur neuen Zusammensetzung des Verwaltungsrates einer Aktiengesellschaft veröffentlicht. Die Einreichung des Protokolls zum Handelsregister ist in der Schweiz vorgeschrieben. Soweit, so gut.

Interessant wird der Fall aber dadurch, dass das Handelsregister der Schweiz öffentlich ist und via Internet eingesehen werden kann und sich in dem Protokoll sensible Angaben über einen ehemaligen Arbeitnehmer der Aktiengesellschaft finden. Dort heißt es über den namentlich genannten Arbeitnehmer:

“… wurde aufgrund sexueller Belästigung fristlos entlassen. Er hat eine Anwältin beauftragt, die Sachlage zu klären. Bis heute sind ausser einer Vollmacht für die Anwältin keine Dokumente bei uns eingegangen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK