LG Stuttgart: Gewinnspiele mit Eintrittskarten für Großereignisse nicht erlaubt - unzulässiges Ambush Marketing

Gewinnspiele, bei denen Eintrittskarten für sportliche Großereignisse verlost werden und bei denen der Gewinnspiel-Veranstalter kein offizieller Sponsor ist, können wettbewerbswidriges Ambush Marketing sein (LG Stuttgart, Urt. v. 19.01.2012 - Az.: 35 O 95/11).

Das verklagte Unternehmen veranstaltete ein Gewinnspiel, das sie online bundesweit bewarb. U.a. hieß es dort:

"2 VIP-Tickets für das Champions League Finale 2012, mit Flug, Taschengeld und 2 Übernachtungen im 5* Hotel in München"

Die Klägerin ist der europäische Kontinentalverband des Fußballs und sah darin eine unzulässige Werbung.

Die Richter folgten dieser Ansicht und stuften das Gewinnspiel als wettbewerbswidrig ein.

Zum einen habe zum Zeitpunkt des Gewinnspiels noch nicht der Karten-Vorverkauf gestartet, so dass unklar sei, ob die Beklagte tatsächlich über solche Karten verfüge.

Zum anderen werde der irreführende Eindruck erweckt, die Beklagte sei Sponsor des Champion Leagues Finales ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK