Arbeitsrecht: Kündigung wegen Beleidigung auf Facebook

Nicht nur derjenige, der seinen Arbeitgeber auf Facebook beleidigt oder verunglimpft, spielt mit seinem Job, sondern auch derjenige, der über Facebook Arbeitskollegen beschimpft und beleidigt. Dies stellte das Arbeitsgericht Duisburg im September fest (ArbG Duisburg, Urteil vom 26.09.2012, Az.: 5 Ca 949/12)

Der Kläger hatte über Facebook Arbeitskollegen als “Speckrollen” und Klugscheisser” bezeichnet, was ihm die Kündigung durch seinen Arbeitgeber einbrachte.

Das ArbG Duisburg stellte im Rahmen der Kündigungsschutzklage fest, dass aufgrund der Tatsache, dass der Eintrag über Facebook bis zu seiner Löschung immer wieder gelesen werde ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK