EIB vergibt weitere Mittel für die Modernisierung des polnischen Stromverteilungsnetzes

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt dem polnischen Energieunternehmen ENEA S.A. ein Darlehen von 950 Mio PLN (etwa 230 Mio EUR) mit einer Laufzeit von 15 Jahren zur Verfügung. Aus diesem Darlehen an die ENEA sollen die Instandhaltung, die Modernisierung und der Ausbau der Stromnetze der Gruppe im Nordwesten Polens finanziert werden, die von ihrer regulierten Tochtergesellschaft ENEA Operator betrieben werden. Die Mittel der EIB sollen dem Unternehmen die Durchführung seines vierjährigen Investitionsprogramms ermöglichen, das auf die Modernisierung der Stromverteilungsnetze abzielt. Das Programm sieht jährlich die Durchführung von rund 40 000 Einzelvorhaben vor ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK