Alte Mandanten behalten und neue gewinnen

In den Anmerkungen zum ersten Gebot habe ich hingewiesen auf die Möglichkeit, durch die Erhöhung des Absatzes anwaltlicher Dienstleistungen den wirtschaftlichen Erfolges der Kanzlei zu erhöhen. Es ist nun an der Zeit näher hierauf einzugehen. Konkret heißt das: Hier ist Gebot 9 und es lautet: Das Honorarkonzept soll die Mandantenbindung erhöhen und und die Gewinnung neuer Mandate fördern.

Die einfachste Art die Mandantenbindung zu erhöhen besteht vereinfacht ausgedrückt darin, potentielle und bereits vorhandene Mandanten der Kanzlei derart zu beeindrucken, dass sie fühlen, dass es für sie von Vorteil ist, mit der Kanzlei zusammenzuarbeiten.

Das geschieht zwar auch, aber nicht in erster Linie durch Äußerlichkeiten, wie die Lage der Kanzlei oder eine luxuriöse Kanzleieinrichtung. Weit nützlicher aus der Sicht des Mandanten sind Dr.- und Professorentitel, aber auch fachanwaltschaftliche Ausrichtung oder die Angabe von Interessen- oder Tätigkeitsschwerpunkten. Diese erwecken eine bestimmte Qualitätserwartung hinsichtlich der anwaltlichen Dienstleistung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK