Müssen SIE bezahlen für die Aufmerksamkeit Ihrer Freunde ?

Saat © Liz Collet

Regt sich ein Stachel der Empörung? Sie weisen das von sich, nehme ich an?

Nicht so (vor-)schnell. Denn Sie könnten schneller vor der Frage stehen, als Sie dachten.

Und spätestens dann lohnt es sich vielleicht darüber nachzudenken, ob Sie Beruf und Privates zu sehr vermischen oder ob Sie den Begriff der sog. Freunde nicht endlich einmal (selbst-)kritisch hinterfragen wollen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK