eBay ermöglicht rechtskonforme Grundpreisangabe

Die Einhaltung diverser rechtlicher Anforderungen ist für Online-Händler oft problematisch. Nicht zuletzt spielt hier der Umstand eine Rolle, dass im Rahmen einzelner Internetportale schon rein faktisch die Möglichkeit fehlt, bestimmte Vorgaben des Gesetzgebers umzusetzen und eigenes Produktangebot rechtssicher zu gestalten.

Dies war beispielsweise bis vor kurzem bei eBay der Fall, soweit es darum ging, den Grundpreis des zum Verkauf angebotenen Artikels anzugeben. Wir berichteten.

Der insoweit maßgebliche § 2 Abs. 1 Preisangabenverordnung (PAngV) legt Folgendes fest:

„Wer Letztverbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig oder regelmäßig in sonstiger Weise Waren in Fertigpackungen, offenen Packungen oder als Verkaufseinheiten ohne Umhüllung nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche anbietet, hat neben dem Endpreis auch den Preis je Mengeneinheit einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile (Grundpreis) in unmittelbarer Nähe des Endpreises gemäß Absatz 3 Satz 1, 2, 4 oder 5 anzugeben. Dies gilt auch für denjenigen, der als Anbieter dieser Waren gegenüber Letztverbrauchern unter Angabe von Preisen wirbt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK