Heute klare Bergsicht – heute auch klare Weitsicht?

Touching the Sky

Das Kleinwalsertal gehört zu den fünf wichtigsten Tourismuszielen in Österreich.

Nun aber ist diese von den Allgäuer Alpen umschlossene Vorarlberger Enklave auf der Straße nur über das bayerische Oberstdorf zu erreichen. 5000 Walser leben in dem Tal. Ihre wichtigste Einnahmequelle sind die Urlaubsgäste. Die kommen überwiegend aus Deutschland kommt. Die Kleinwalsertaler Bergbahnen AG will eine 2,5 Kilometer lange Gondelbahn zwischen dem Walmedinger Horn und dem Ifen bauen. Diesr Plan ist seit langem umstritten.

Heute nun müssen in einer Volksabstimmung die Walser entscheiden, ob die Gondelbahn über ein idyllisches Seitental gebaut werden darf.

Diese Bahn ist das Kernstück eines 38 Millionen Euro teuren Modernisierungsprojekts der Kleinwalsertaler Bergbahn AG (KBB) für den Wintertourismus. Sie bewirbt es unter dem Motto “Zukunft Kleinwalsertal: ein Tal – ein Skigebiet – ein Skipass” ...

Zum vollständigen Artikel

  • Streit im Kleinwalsertal - Entscheidung über Panoramabahn

    sueddeutsche.de - 3 Leser - Das Projekt ist umstritten und sorgt seit einem Jahr für Diskussionen: Nun stimmten die Bürger im Kleinwalsertal über die sogenannte Panoramabahn zwischen zwei Skibergen ab. Der Konflikt weicht vom üblichen Muster Naturschutz kontra Bergbahn ab - es geht hier auch um konkurrierende wirtschaftliche Interessen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK