Tätowieren nein, Beschneiden ja ?

Bei rechtsanwalt.com wird das Urteil 20 A 1240/11 des OVG NRW vom 10. August 2012 kurz referiert, wonach eine Ordnungsverfügung zur Untersagung des Tätowierens von Tieren rechtmäßig ist:

Einen „Tätoservice (die eigenwillige Schreibweise ist original) für Tiere" wollte der Kläger als Gewerbe betreiben. ...

Das Gericht erklärt, dass das Tätowieren mit dem Tierschutzrecht nicht zu vereinbaren ist. In § 1 Satz 2 des Tierschutzgesetzes ist festgeschrieben, das ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK