Versicherungsanstalt bestraft wegen falscher Definition des Herzinfarkts

Das polnische Wettbewerbs- und Verbraucherschutzgericht gab dem Wettbewerbs- und Verbraucherschutzamt Recht und bestätigte damit, dass die von der Allgemeinen Versicherungsanstalt verwendete Definition des Herzinfarkts dazu führen konnte, dass vielen Versicherten keine Entschädigung ausgezahlt werden konnte. Das Gericht hielt auch die der Anstalt auferlegte Geldstrafe aufrecht, so dass diese knapp 4 Millionen PLN zu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK