LG Köln: Anschlussinhaber haftet nicht bei P2P-Urheberrechtsverletzungen

16.10.12

DruckenVorlesen

Ein Anschluss-Inhaber haftet nicht über die seine Leitung begangenen Rechtsverstöße in P2P-Urheberrechtsverletzungen (LG Köln, Urt. v. 11.09.2012 - Az.: 33 O 353/11).

Der verklagte Vater sollte für die über seinen Telefonanschluss begangenen Urheberrechtsverletzungen haften. Der Vater lehnte jedoch das Ansinnen der Rechteinhaber an und wies den Anspruch zurück.

Zu Recht wie die Kölner Richter nun entschieden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK