Ukraine: EBRD tätig erste PV-Investitionen und EIB gewährt 200 Mio. Euro für Wasserkraftprojekte

Am 8. Oktober 2012 hat die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) ihre erste Investition im Bereich Photovoltaik in der Ukraine mit einem Finanzierungsvolumen von 4,1 Millionen Euro genehmigt. Daneben unterzeichneten die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Ukraine im Rahmen des UkrHydroEnergo-Programms ein Abkommen über die Gewährung eines Kredits in Höhe von 200 Millionen Euro für die Modernisierung der Stromerzeugung aus Wasserkraft. Bereits in 2011 hatte die EBRD dem Land 200 Millionen Euro für Modernisierungen im Wasserkraftsektor zur Verfügung gestellt. Die bisher genehmigten 400 Millionen Euro von EIB und EBRD sind für das UkrHydroEnergo-Programm zur Modernisierung von 22 Wasser- und Pumpspeicherkraftwerken an sechs Standorten am Dniepr Fluss bestimmt. Die über die EBRD finanzierten 200 Millionen Euro wurden bereits in 2011 genehmigt. Das gesamte Projektvolumen beträgt 690 Millionen Euro, von denen das ukrainische Unternehmen UkrHydroEnergo die verbleibenden 290 Millionen Euro bereitstellt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK