Vortragsreihe “Kriminologische Forschung: Erkenntnisse für Politik, Praxis und Wissenschaft”

Fotonachweis/Copyright: UHH/Dichant

Zwischen dem 18.10.2012 und 31.01.2013 findet die gemeinsam vom Institut für Kriminologische Sozialforschung und dem Institut für Kriminalwissenschaften der Universität Hamburg koordinierte Vortragsreihe zum Thema “Kriminologische Forschung: Erkenntnisse für Politik, Praxis und Wissenschaft” statt.

Kriminalität und Gewalt beschäftigen Bürger wie auch Fachleute gleichermaßen immer wieder. Meist sind es einzelne Ereignisse – eine Sexualstraftat, eine Kindestötung oder ein Amoklauf – die Aufmerksamkeit erregen und über ihre Darstellung in Zeitungen und Fernsehen Menschen bewegen und beunruhigen. Aber auch die Arbeit der Polizei, der Gerichte und des Strafvollzuges sind Themen, die alle betreffen. Bürger haben ein Informationsbedürfnis und Praktiker wie auch Politiker brauchen für ihre Entscheidungen solides Wissen, um ihre Arbeit auf ein solides Fundament zu stellen. Benötigt werden Erkenntnisse über die Entwicklung von Kriminalität und Gewalt wie auch über Wirkungen darauf gerichteter Maßnahmen.

Seit vielen Jahrzehnten schon existiert in Hamburg eine reichhaltige wissenschaftliche Forschung, die sich mit solchen Fragen befasst. Über die Grenzen der verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen und Fakultäten hinweg führt hier die Kriminologie Erkenntnisse aus Medizin, Psychologie, Soziologie und Rechtswissenschaft zusammen. Ziel der Vorlesung ist es, diese Forschung und dieses Wissen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

In insgesamt 14 Vorträgen werden zahlreiche und zum Teil sehr unterschiedliche Einblicke in das weite Themenfeld der Kriminologie gewährt. Die Veranstaltungsreihe wird von der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg im Rahmen des Allgemeinen Vorlesungswesen organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos und steht allen Interessierten offen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK