Risiko Smartphones

Smartphones können Ziel unterschiedlicher Angriffe sein. Wenn die Mitarbeiter ihre Smartphones in den Betrieb mitbringen, können über diese privaten Smartphones auch die betrieblichen IT-Systeme angegriffen werden. Ein Angriff auf Smartphones ist etwa derart möglich: Das Smartphone fragt regelmäßig automatisch bestimmte WLANs ab, in die der Nutzer sich üblicherweise einloggt. Dieses Abfragesignal kann durch Dritte abgefangen werden. Zwei Gefahren können hieraus erwachsen: Einerseits kann der Dritte selbst ein WLAN mit demselben Namen erstellen, mit dem sich dann das Smartphone des Nutzers verbindet. Der Dritte kann dann alle E-Mails und Daten mitlesen, etwa Passwörter und Zugangscodes, und er kann feststellen, wo sich der Besitzer des Smartphones gerade befindet (s. Zeit-Interview mit N. Pohlmann, Die Zeit Nr. 39 v. 20.9.2012, 20). Andererseits kann der Dritte u.U ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK