Kennen Sie den Marshmallow-Test?

Vielleicht sagt Ihnen der Name dieses Tests nichts oder Sie kennen weder seinen Erfinder, noch dessen Namen.

Aber kaum jemand von Ihnen wird bisher durch sein Leben gekommen sein, ohne mit dem Prinzip in Berührung gekommen und daran – jeder unterschiedlich oft – gewachsen oder gescheitert zu sein.

Es geht um das Prinzip des Belohnungsaufschubs. Nicht die Variante: Kaufe jetzt (=geniesse jetzt) und zahle später, sondern umgekehrt. Das, was Sie von Eltern und Grosseltern lernen in Sätzen wie “Streng Dich erst an, dann gibt es nachher auch die Belohnung/gute Note/Fernsehen/Weihnachten was Du Dir wünschst”. Sozusagen.

Das Prinzip ist auf den Nenner gebracht: halte jetzt Disziplin durch Leistung oder Verzicht oder Anstrengung, dann wirst Du später durch mehr belohnt, als Du hast, wenn Du jetzt ein schnelles Vergnügen geniessen willst.

Der unter dem Namen Marshmallow-Test bekannt gewordene Versuch kam so zustande: 1968 stellte der Psychologe Walter Mischel Kinder vor die Wahl: eine kleine Belohnung jetzt gleich – oder lieber stattdessen eine grosse Belohnung später. Die Fähigkeit zum selbstauferleg­ten Aufschub einer Belohnung ist ein wichtiger Teil der Reifung eines Menschen.

Ich kenne ihn seit vielen Jahren – es hat nicht nur Gründe, warum man neugierig genug ist und Spass daran hat, sich für sein Abi mit Bio im Grundkurs zu entscheiden - neben Geographie im Colloquium und zwei Fremdsprachen in den Leistungskursen zu absolvioeren – sondern führt eben auch dazu, dass man sich mit vielem beschäftigt. Wie nützlich das concept of delayed gratification im Anwaltsleben sein kann? Ich könnte Ihnen rund 10 Dutzend Beispiele sofort aufzählen. Zu meinen Lieblingsbereichen dabei gehören aber zweifelsohne die Spielfelder der Vertragsberatung, Vergleichsverhandlungen – aussergerichtlich …………und mit dem allergrössten Plaisir im Gerichtssaal ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK